Vertrauensvoll
Zertifizierte Qualität nach DIN EN ISO 9001:2008
ServiceQualität Deutschland Stufe III
Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen
Wittenberg-Zentrum für globale Ethik
Bürgel Wirtschafts-informationen
Vertragspartner der SCHUFA

Apontas als Arbeitgeber - Faktencheck

Eine ehrliche Einsicht in die Arbeit

Mit den nachfolgenden Zeilen möchten wir eine Einsicht in die Arbeit bei Apontas ermöglichen. Zunächst ist uns wichtig, dass Du die Apontas-Philosophie verinnerlichst.

 Die Apontas-Philosophie

 

Was bedeuten nun diese schicken Worte der Apontas-Philosophie in der täglichen Arbeit bei Apontas?


Antwort: Apontas gibt es seit 1971. Wir stehen für nachhaltiges Wirtschaften und Stabilität. Unser Mehrheitsgesellschafter ist eine große norddeutsche Sparkasse. Bis Sommer 2013 haben wir gut 22 Jahre in Sumte, einem winzigen Ort im nordöstlichen Landkreis Lüneburg gearbeitet. Seit Mitte 2013 verlagerten wir unseren Geschäftsbetrieb in die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover und sind dort inzwischen angekommen und fühlen uns sehr gut aufgehoben. Wir wünschen uns Mitarbeiter, die fest an unserer Seite stehen. Ein bisschen wie zu Hause: In guten wie in schlechten Zeiten.

Unsere Mission ist das Forderungsmanagement. Unsere Mitarbeiter haben unseren Slogan „kompetent, konsequent und vertrauensvoll“ selbst entwickelt. Seitdem nutzen wir diesen Slogan für unseren Außenauftritt. Wir wollen erfrischend anders sein. Positiv auffallen, uns positiv abheben. Unsere Kunden begeistern. Wir geben nicht vor, perfekt zu sein, wir geben „nur“ unser Bestes. Das ermöglicht uns vertrauensvolles Miteinander untereinander und mit unseren Kunden. Wir denken in Lösungen, nicht in Konflikten oder Problemen.

 

Konkreter- die Arbeitsbedingungen


Apontas fordert

Forderungsmanagement ist unser Geschäft. Wir fordern viel von unseren Mitarbeitern. Wir erwarten vor allem, dass die eingeräumten Ermessensspielräume verantwortungsvoll wahrgenommen werden, ohne Angst vor Fehlern zu haben. Wir fordern den Willen zur Weiterbildung eines jeden Mitarbeiters und wir fördern diesen Wunsch, wo wir nur können. Wir wünschen uns proaktive Mitarbeiter, die sich einbringen und für unsere Mission „brennen“. Unzuständigkeit ist uns ein Fremdwort.

 

Apontas kommuniziert

Als Mitarbeiter kannst Du Dich jeden Tag vertrauensvoll an Deine Führungskraft wenden, wenn Dir einmal etwas querliegt. Dazu hast Du regelmäßig ein Teammeeting, in dem Du Dich einbringen und Deine Fragen, Dein Lob, Deine Kritik und Deine Anregungen los werden kannst. Auch in unserer anonymen Mitarbeiterbefragung kannst Du Dich gern lobend oder kritisch äußern, wenn Du möchtest. Einmal im Quartal findet zudem unsere Mitarbeiterversammlung statt, wo Du über die neuesten Entwicklungen informiert wirst. Wir pflegen eine möglichst offene Unternehmenskultur und -kommunikation.

 

Apontas fördert

Jedes Jahr kannst Du an unserer Mitarbeiterbefragung teilnehmen, deren Ergebnis wir Dir in der darauf folgenden Mitarbeiterversammlung bzw. online präsentieren.

Mindestens einmal im Monat bekommst Du - wenn Du im operativen Bereich arbeitest - ein persönliches Coaching von einem unserer Performance Manager, das sind Mitarbeiter wie Du, die ein spezielles Training zum Coach genossen haben. Dabei werden verschiedene Aspekte Deiner Arbeit auf verschiedene Weisen beleuchtet, immer mit dem Ziel, Deine Stärken zu stärken und Deine Schwächen zu schwächen. Die Instrumente unserer Qualitätsmaßnahmen heißen Side-by-Side-Coaching, Silent Monitoring (in der Telefonie) und Mystery Calls (in der Telefonie). Jeden Monat findet bei uns ein internes Audit statt, in dem unser Legal and Quality Advisor verschiedene Aspekte auf die Einhaltung unserer Qualitätsmaßstäbe untersucht. Sollte das einmal nicht der Fall sein, wird in einem Maßnahmenplan erfasst, was es noch besser zu machen gilt.

Zu Beginn eines Jahres besprichst du mit Deinem direkten Vorgesetzten die Unternehmensziele des frischen Jahres. Werden sie erreicht, dann erhältst Du eine Prämie. Unsere Ziele sind immer smart, also spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert. Das heißt, Du entscheidest mit, was in Deiner Zielvereinbarung steht. Übernimmst Du erfolgreich besondere Aufgaben, dann reden wir mit Dir in der Regel über eine individuelle Zulage, zusätzlich zu Deinem eigentlichen Gehalt. Wir finden nämlich, dass sich Leistung lohnen sollte.

 

Apontas gibt

Bei Apontas gibt es kein Weihnachts- und Urlaubsgeld. Wir sind kein Konzern und achten auf Wirtschaftlichkeit. Wir gewähren zum Einstieg auch keine 30 Tage Urlaub. Aber alle 2 Jahre wächst der Urlaubsanspruch um einen Tag an, bis schließlich 30 Tage erreicht sind. Wir zahlen fair und marktüblich. Wenn es dem Unternehmen gut geht, soll es auch unseren Mitarbeitern gut gehen. Deine Leistung ist uns wichtig und wenn diese stimmt, sind wir großzügig. Wir freuen uns auch, dass Du bei uns bist und wissen deshalb auch Deine Betriebszugehörigkeit zu schätzen. So gibt es zum Beispiel zum Ende Deiner Probezeit einen Amazon Gutschein im Wert von 20 €. In jedem Fall zahlen wir vermögenswirksame Leistungen in voller Höhe von 40 € (bei 40 Stunden Woche). Unser betriebliches Gesundheitsmanagement kann sich sehen lassen und kommt gut an. Daneben stehen Dir in unserer Leisure Area 3 Kickertische, eine Tischtennisplatte, eine Dart Scheibe und eine Wii zur Verfügung. Wie lang Deine Pause ist, entscheidest Du selbst im Korridor von 15-60 Minuten.

 

Apontas unterstützt

Seit 1. November 2014 ist Apontas Partnerbetrieb des Projektes "Fluxx", einer Initiative der Landeshauptstadt und der Region Hannover. Das Projekt verfolgt das Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen.  Als Mitarbeiter von Apontas erhältst Du in Notfällen eine professionelle Betreuung für Deine Kinder bei "Fluxx" und zwar zu einem ermäßigten Kostensatz von 3,-- € je Betreuungsstunde. Wenn der Betreuungsnotfall betrieblich bedingt ist, erstattet Dir Apontas zudem die angefallenen Kosten. Das Hilfsangebot, das neben der Notfallbetreuung auch Beratungen und Fahrdienste umfasst, besteht unabhängig von Kita- oder Schulzeiten, auch am Wochenende.


An unserem Standort in Frankfurt/ Obertshausen, wo es ein solches Projekt auf kommunaler Ebene leider (noch) nicht gibt,  bleibt es natürlich bei dem bereits lange bestehenden eigeninitiativen Hilfsangebot von Apontas, nämlich der Erstattung betrieblich bedingter Kita-Spätdienstbetreuungskosten.   

 

Apontas arbeitet und feiert

Unsere Erreichbarkeit stellen wir für unsere Kunden in jedem Team Montags bis Freitags von 8:00-18:00 Uhr sicher. Wir arbeiten mit einer Kernarbeitszeit von 10:00 - 16:00 Uhr und sogenannten Randarbeitszeiten, die es in der Variante "früh" und "spät" gibt. Deine Führungskraft entscheidet im Rahmen der Einsatzplanung, ob und wer für die "Frühzeit" bzw. "Spätzeit" gebraucht wird. Bist Du hier nicht berücksichtigt, kannst Du über die Lage Deiner Arbeitszeit außerhalb der Kernarbeitszeit im Korridor von 07:30 - 20:00 Uhr frei entscheiden. Dein Zeitarbeitskonto wird zudem mit bis zu +40 Stunden und bis zu -40 Stunden geführt, so dass Du nach Absprache auch zusätzlich flexibel bist, wenn Du mal etwas außer der Reihe zu erledigen oder zu organisieren hast. Die Mehrstunden gleichst Du in Freizeit aus. Wir genehmigen mehr als 98 % der Zeitausgleichsanträge. Sollte das mal nicht der Fall sein, dann sind die Unternehmensinteressen vorgegangen. Einmal im Jahr zu einem bestimmten Stichtag sind die Mehr- oder Minderstunden auf +8 bzw. -8 Stunden zu regulieren, ansonsten verfallen sie.

Was es bei Apontas nicht gibt, sind Heimarbeitsplätze. Dafür arbeiten wir viel zu gerne im Team und schätzen die direkte, offene und persönliche Kommunikation. Apontas arbeitet aber nicht nur fleißig, Apontas kann auch fleißig feiern. Sowohl unser jährliches Sommerfest, als auch unsere Weihnachtsfeier wird von Mitarbeitern für Mitarbeiter organisiert. Übrigens: Die weitere Flexibilisierung unseres Arbeitszeitmodells, wie es hier gerade beschrieben wurde, ist im Wesentlichen auf entsprechendes Feedback unserer Mitarbeiter in den Mitarbeiterbefragungen zurück zu führen. Daraus kannst Du ersehen, dass es wirklich möglich ist, sich einzubringen und Veränderungen und Verbesserungen mit zu gestalten.

 

Apontas altert und bleibt gesund

Wie Du schon gelesen hast, wird unser Unternehmen nicht jünger, so wie wir Menschen es auch nicht werden. Wir legen Wert auf eine ausgeglichene Altersstruktur in unserem Unternehmen und beschäftigen Mitarbeiter aller Altersgruppen. Wir finden, dass gerade die oft zu Unrecht gemiedenen älteren Mitarbeiter wunderbare Beiträge zur Unternehmenskultur und zur Erreichung unserer Ziele leisten. Sie sind deshalb herzlich willkommen.

Wie schon erwähnt betreiben wir - ganz unabhängig vom Alter- auch ein aktives Gesundheitsmanagement, so dass Du Dich zum Beispiel, neben dem schon beschriebenen Angebot an Pausenaktivitäten, regelmäßig an unserem frischen Bio-Obstkorb laben und sättigen kannst. Außerdem bekommst Du ein jahresweise wechselndes, attraktives Gesundheitsangebot.

 

Apontas Wahrheit

Wir haben schon Mitarbeiter verloren, die uns gesagt haben, dass sie mit den vielen Prozessen nicht zurechtkommen. Wir verstehen das und sagen es deshalb auch schon in der Kennenlernphase zu jedem Bewerber: Wir sind seit 2013 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und tragen seit 2014 das Qualitätssiegel "Servicequalität Deutschland 1. Stufe". Da wir unsere Zertifizierung behalten wollen und uns stetig weiter verbessern wollen, gibt es bei uns oft eindeutige Prozesse. Zum Beispiel ist genau geregelt wie Du Deinen Urlaub, unterstützt durch eine Software beantragst. Gleiches gilt für Deine Krankmeldung. Du kannst auch nicht einfach Sachen im Namen von Apontas bestellen, sondern musst den Einkaufsprozess einhalten.

Wenn Du auf Dienstreise, zum Beispiel zu einem Training, gehen möchtest, dann benutzt Du die gleiche Software wie für Deinen Urlaubsantrag, aber Du kannst halt ohne Genehmigung nicht einfach los fahren. Dies dient weniger der Kontrolle, aber der dient es natürlich auch, als vielmehr der Notwendigkeit der Dokumentation dessen, was wir tun, beim Reisen zum Beispiel aus versicherungsrechtlichen Gründen. Wenn Du feststellst, dass ein Prozess nicht eingehalten wird, nicht passt, oder Du ihn einfach „blöd“ findest, dann wiederum erwarten wir von Dir, dass Du dies ansprichst. Natürlich können wir nicht immer Deine Wünsche berücksichtigen, aber wir können unzählige Beispiele dafür aufführen, dass wir Prozesse und Bedingungen geändert haben, weil proaktive und engagierte Mitarbeiter sich eingebracht, sich Gehör verschafft und bessere Vorschläge gemacht haben. Tja und so ist es eben, wir sind nicht perfekt, Du bist nicht perfekt, aber wir wollen jeden Tag besser werden.

 

Apontas mailt und weiß was

Bei Apontas gibt es viele Mails. Jedes Team hat einen eigenen Teamverteiler mit dem jeder Mitarbeiter und jede Führungskraft des Teams angesprochen werden kann. Auch wenn jede unnötige Mail eine zu viel ist, gestalten wir die interne Kommunikation wie auch die Förderung unserer Mitarbeiter so: Möglichst viele Menschen wissen möglichst viel und möglichst viele Menschen können möglichst viel. Damit dies gelingt, kommunizieren wir nicht in Einbahnstraßen und vergessen dabei, dass andere Teams auch tangiert sind, oder sein könnten. Insofern gilt dann doch: Lieber eine Mail mehr zu löschen, als eine zu wenig bekommen zu haben, die man gebraucht hätte.

Apropos möglichst viel Wissen: Egal, ob Du schon lange bei uns arbeitest, oder noch frisch bist: Unsere Wissensdatenbank erleichtert Dir jederzeit Dein Wissen zu festigen und zu erweitern. Einfache Schlagwortsuche nach Prozessen, Arbeitsanweisungen, Bedienungsanleitungen, den täglichen Erlös- und Anwesenheitszahlen, all das und noch viel mehr, hast Du jederzeit im Zugriff. Und damit Du auch kein „Fachidiot“ wirst, gibt es einmal im Monat ein Apontas Quiz, das Dich dabei unterstützt, Dein Wissen auch über andere Bereiche und Themen im Unternehmen zu erhalten, auszubauen oder zu festigen. Erleichtert wird dies dadurch, dass wir auch in unserer Wissensdatenbank Neuigkeiten rund um Apontas durch Newsletter kommunizieren.

 

Zuguterletzt: Apontas Mitarbeiter urteilen

Wie unsere eigenen ehemaligen und aktuellen Mitarbeiter über Apontas urteilen, findest Du hier bei den Ergebnissen unserer Mitarbeiterbefragung.

 

Apontas Führungsleitlinien

Die Apontas Führungsleitlinien wurden in Teams entwickelt und werden jährlich durch Unterschrift aller Führungskräfte erneuert.

  1. Wir fördern unsere Mitarbeiter nach ihren individuellen Fähigkeiten.
  2. Wir fordern und fördern Eigenverantwortung und Proaktivität von jedem Mitarbeiter.
  3. Wir führen und arbeiten mit Zielen.
  4. Wir fordern und fördern gegenseitiges Vertrauen und wollen unsere Mitarbeiter zur rechten Zeit informieren.
  5. Wir Alle üben Kritik konstruktiv, verzeihen Fehler und lernen daraus.
  6. Wir fordern das Urteil unserer Mitarbeiter ein und lassen uns daran messen.
  7. Wir delegieren angemessen und übernehmen auch dann die Gesamtverantwortung.
  8. Wir managen interne und externe Schnittstellen professionell und unterstützen dadurch vernetztes Denken.
  9. Wir stellen die Unternehmensinteressen voran.
  10. Wir fordern das Urteil unserer Kunden ein und lassen uns daran messen.
  11. Wir sagen klar und offen was wir erwarten und zeigen mögliche Lösungswege und Konsequenzen auf.
  12. Wir wollen besser werden.
  13. Wir helfen uns.

Stand: 30.09.2015

Familie mit Apontas

Als Partnerunternehmen von Fluxx bietet Apontas Eltern eine Kinderbetreuung für Notfälle an. Wenn das Netzwerk aus Familie und Freunden nicht greift, kann so für eine Kinderbetreuung jeglicher Art gesorgt werden - wenn es die Situation erfordert.

Studieren mit Apontas

Als Partner der Berufsakademie Lüneburg bietet Apontas Die Forderungsmanager die Möglichkeit der Verknüpfung eines Studiums mit einer berufspraktischen Ausbildung.

Abgeschlossen wird das duale Studium mit dem Grad "Betriebswirt/in (Berufsakademie)". 

Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gern.